Suche
  • Peter Mair

Der neue Platz am Südkreuz soll nach Charlotte Wolff benannt werden!

In Schöneberg entsteht gerade der neue Lebensort Vielfalt am Südkreuz. Die Schwulenberatung Berlin will dort einen lebendigen Ort für die LSBTI*-Community schaffen. Mit Wohnungen für ältere Schwule, Lesben und trans- und intergeschlechtliche Menschen. Es soll eine Kita, Räume für Gastro und den Kiez und vieles mehr geben.


Vor dem neuen Gebäude wird ein neuer Platz entstehen - an der Ecke Gotenstraße und Tempelhofer Weg (künftig: Ella-Barowsky-Straße). Die Schwulenberatung Berlin hat nun vorgeschlagen, diesen Platz nach Charlotte Wolff zu benennen. Ein - wie ich finde - sehr guter und unterstützenswerter Vorschlag.


Charlotte Wolff (1897 – 1986) war Ärztin, Sexualwissenschaftlerin und Schriftstellerin. Sie wurde als Tochter einer jüdischen Kaufmannsfamilie geboren und floh 1933 vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zuerst nach Frankreich und dann nach England. Sie forschte und publizierte über weibliche Homosexualität und Bisexualität und beeinflusste die Lesbenbewegung in Deutschland.


Den neuen Platz im Südkreuz-Quartier nach Charlotte Wolff zu benennen, würde wirklich gut zum Lebensort Vielfalt und zu Schöneberg passen!




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Danke.

Darum geht es mir.